Still a community

Guten Abend, meine Lieben.

 

Ich mache mir schon seit einigen Tagen Gedanken über verschiedene Themen. Das ist eigentlich immer so, ich bin wohl ein Mensch, der einfach viel nachdenkt. Wobei ich ja glaube, dass man es viel leichter im Leben hat, wenn man das nicht tut, aber was will man machen. Ich kann aber andererseits nicht verstehen, wie viele Leute so oberflächlich sein können und sich ihr ganzes Leben lang um nichts Gedanken machen. Sie kümmern sich nur um ihr eigenes Leben und verschwenden keinen einzigen Gedanken daran, was es für Missstände in anderen Ländern gibt.

 

Das finde ich teilweise wirklich sehr traurig, natürlich sollten solche Gedankengänge nicht das eigene Leben bestimmen. Aber ein bisschen über den Tellerrand hinwegsehen halte ich doch für wichtig. Andauernd nur Fun, Party und Sorglos sein kann doch nicht alles sein, oder nicht? Ich weiß auch nicht, warum sich immer weniger Menschen für das Wohl anderer Menschen interessieren. Dass man einfach sagt: „Interessiert mich nicht, betrifft mich ja nicht“, wenn ein anderer Mensch leidet ... das zeugt für mich von absolut null sozialer Kompetenz.

 

Das selbe gilt auch für Tiere, es ist für mich absolut unverständlich, wie man wegsehen kann, wenn ein Tier misshandelt wird. Gerade Tiere, die uns nichts tun und uns einfach nur Liebe schenken wollen, werden aufs Schlimmste gequält und kaum jemand interessiert sich dafür, zumindest nicht so sehr, dass er etwas dagegen unternehmen würde. Und wenn es nur eine Spende im Ausmaß eines Euros pro Monat istwenigstens setzt man ein Zeichen – ! Und warum man nicht dazwischengeht, wenn man eine solche Situation auf der Straße beobachtet, ist für mich auch unbegreiflich.

 

Das soll jetzt nicht bedeuten, dass ich die komplette Menschheit verurteile und als schlecht abstemple, auf keinen Fall. Aber es gibt einfach viel zu viele Menschen, welchen das Wohl anderer Lebewesen komplett egal ist, solange sie nur glücklich und zufrieden sind. Das beschäftigt mich wirklich sehr und ich kann es einfach absolut nicht nachvollziehen. Kennt ihr das Sprichwort „Jeder ist seines Glückes Schmied“ ?

 

Das mag teilweise natürlich zutreffen. Aber nicht jeder Mensch auf dieser Erde hat so gute Voraussetzungen wie wir hier in Österreich, Deutschland , der Schweiz oder ähnlichen wohlhabenden Ländern. Ein kleines Kind in Afrika  hat nunmal nicht die gleichen Vorrausetzungen wie ein kleines Kind in einem wohlhabenden Land Europas oder auch Asiens, wie dem auch sei, ihr wisst, was ich sagen will. Wie soll ein Kind, das schon in armen Verhältnissen geboren wurde und kaum was zu Essen hat, Schmied seines eigenen Glücks sein?

 

Ich weiß, das ist ein ziemlich ernster Blog-Eintrag. Aber sowas muss auch mal sein, man kann ja nicht immer nur blind durch die Welt gehen. Was sagt ihr zu diesem Thema? Hinterlasst mir eure Gedanken.

 

Ansonsten – schönen Abend noch!

2.8.10 23:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de